News/Termine

Praktikum Bauakustik

Ausschreibung Stellenangebot Akustik Berlin Potsdam

Praktikum Bauakustik
Die Akustikbüro Dahms GmbH ist ein breit aufgestelltes Akustik-Beratungsbüro mit Sitz in Potsdam. Bundesweit sind wir in den Themenschwerpunkten Schallimmissionsschutz (Industrie- und Umweltlärm), Bauakustik, Raumakustik und Elektroakustik aktiv. Wir arbeiten interdisziplinär an unseren Projekten, sind bekanntgegebene Messstelle nach §29b BImSchG und VMPA Schallschutzprüfstelle nach DIN 4109 und sind aufgrund unserer Forschungsprojekte vom Stifterverband als innovatives Unternehmen ausgezeichnet. Derzeit beschäftigen wir 9 Mitarbeiter/innen.

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen Praktikanten (m, w, d) im Fachbereich Bauakustik

Sie sollten ein technisches Studium an einer Fachhochschule oder Universität mit akustischem Schwerpunkt (bspw. Technische oder Ingenieurakustik, Bauingenieurwesen, Physik, Bauphysik oder Umwelttechnik mit akustischem Schwerpunkt o.ä.) gewählt und bereits erste Erfahrungen gesammelt haben.

Was wir erwarten

  • Bereitschaft ein 3- bis 6-monatiges Praktikum in Vollzeit zu absolvieren.
  • Grundkenntnisse der technischen oder Ingenieurakustik mit Schwerpunkt Bauakustik
  • großes Interesse bzgl. bauakustischer Konzepte und Planungen
  • erste Erfahrung in der bauakustischen Planung und Berechnung
  • erste Erfahrung mit Messtechnik
  • hohes Maß an selbständigem Arbeiten
  • Teamfähigkeit

Was Sie erwarten können

  • Professionelle Einarbeitung
  • Aufbau/Erweiterung Ihrer Kompetenzen in der Bauakustik sowie des Umgangs mit Berechnungs- und Messsystemen mit Schwerpunkt in der Bauakustik
  • Mitarbeit an spannenden Projekten in einem aufgeschlossenen und gemischten Team
  • Raum selbstverantwortlich zu arbeiten und auch eigene Ideen einzubringen
  • Die Vergütung orientiert sich an den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen

Bei guten Arbeitsergebnissen kann das Praktikum erweitert werden und wir begleiten Sie gern bei der Bachelor-, Master, oder Diplomarbeit.

Die Dauer des Praktikums richtet sich nach der entsprechenden Studienordnung Ihrer Hochschule. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung geschlechtsneutral ist und auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Dieter Brockmeyer

+49-331-983940-14
brockmeyer (at) akustikbuero.de

Bewerbungsfrist: 1.10.2020

Praktikum Bauakustik


Praktikum Raumakustik – Elektroakustik

Ausschreibung Stellenangebot Akustik Berlin Potsdam

Die Akustikbüro Dahms GmbH ist ein breit aufgestelltes Akustik-Beratungsbüro mit Sitz in Potsdam. Bundesweit sind wir in den Themenschwerpunkten Schallimmissionsschutz (Industrie- und Umweltlärm), Bauakustik, Raumakustik und Elektroakustik aktiv. Wir arbeiten interdisziplinär an unseren Projekten, sind bekanntgegebene Messstelle nach §29b BImSchG und VMPA Schallschutzprüfstelle nach DIN 4109 und sind aufgrund unserer Forschungsprojekte vom Stifterverband als innovatives Unternehmen ausgezeichnet. Derzeit beschäftigen wir 9 Mitarbeiter/innen.

Wir suchen zum 1.4.2021 einen Praktikanten (m, w, d)

Sie sollten ein technisches Studium an einer Fachhochschule oder Universität gewählt (z.B. Medientechnik, Audiokommunikation, Physik, Elektrotechnik, Umwelttechnik, o.ä.) und bereits erste Erfahrungen gesammelt haben.
weiterlesen „Praktikum Raumakustik – Elektroakustik“


neue Rufnummern!

Akustikbüro Schallschutzgutachter Berlin Telefon

Auch bei uns bleibt die Zeit nicht stehen, wir haben die Corona-Zeit genutzt und unsere Telefon-Infrastruktur auf den neusten Stand gebracht

und auf unsere wachsenden Bedürfnisse angepasst.

Ab 15.7.2020 haben wir neue Rufnummern:

Zentrale:      +49-331-983940-00
Fax.:             +49-331-983940-20

Durchwahlen:

Lars Kopischke:         +49-331-983940-11

Jörg Kepper:             +49-331-983940-12

Dieter Brockmeyer: +49-331-983940-14

Andreas Elwing:       +49-331-983940-16

Jeannine Zienert:    +49-331-983940-17

Peter Rahe:              +49-331-983940-18

Die Ihnen bekannten Rufnummern bleiben noch einige Monate bestehen und werden dann stillgelegt.

 

–> Klickbare VCF Dateien zum aktualisieren unserer Kontaktdaten finden Sie hier:

https://akustikbuero.de/personen/


Tag der Akustik – Tag des offenen Büros

Tag der Akustik Potsdam Tag gegen Lärm 2020

+++AUFGRUND DER AKTUELLEN LAGE MÜSSEN WIR DIE GEPLANTE VERANSTALTUNG LEIDER VERSCHIEBEN+++

Am 29. April 2020 findet der 23. Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day statt.
In Deutschland ist der „Tag gegen Lärm“ eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA e.V.).

Anlässlich des Tag gegen Lärm 2020 veranstalten wir, die Akustikbüro Dahms GmbH einen

Tag der Akustik – Tag des offenen Büros

in unseren Räumen.

weiterlesen „Tag der Akustik – Tag des offenen Büros“


International Year of Sound 2020

International Year of Sound 2020 Akustikbüro Dahms Potsdam

Im Rahmen des „International Year of Sound 2020“ (www.sound2020.org) hat die Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA e.V., www.dega-akustik.de) eine Video-Collage produziert.

Die einzelnen Videos stammen aus den Einsendungen zu einem Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler im Jahr 2019, den die DEGA e.V. unter dem Motto „So klingt meine Welt – Geräuschdetektive gesucht“ durchgeführt hat (www.so-klingt-meine-welt.de).
Anhand von vielen eingesandten Video-Beiträgen zeigt die Collage einen typischen Tagesablauf, bei dem die vielfältigen Geräusche sichtbar und hörbar gemacht werden.

Der Wettbewerb wurde im Rahmen des „Tag gegen Lärm 2019“ durchgeführt; die Produktion des Youtube-Videos wurde gefördert durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt.
(Videobearbeitung: avidere GbR, Illustration Titelbild: Julia Echterhoff – julistrationen.de).


VDI 2569:19-10 „Schallschutz und akustische Gestaltung in Büros“

ds2 Abklingrate Klassifizierung von Großraumbüros nach Parametern der ISO 3382-3 Bewertung nach VDI 2569:2019-10

Im Oktober 2019 ist die neue Richtlinie  VDI 2569:19-10 „Schallschutz und akustische Gestaltung in Büros“ (Englischer Titel: Sound protection and acoustical design in offices) veröffentlicht worden.

Wir empfehlen in der Planungspraxis bereits seit 2016 den Entwurf VDI 2569:2016-02 – Entwurf „Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro“ als Grundlage für die Planung von Büros – insbesondere bei offenen Bürolandlandschaften – anzuwenden. Die veröffentliche Fassung hat kleine, aber keine grundlegenden Änderungen bei der Klassifizierung der Raumakustik erfahren.

Mehrpersonenbüros planen wir ausschließlich im 3D Model, nur so lassen sich die notwendigen Parameter zur Klassifizierung z.B. die Abklingrate der Sprache D2,s und der Sprachpegel in 4 Meter Entfernung Lp,A,S,4m zuverlässig berechnen.

Beispiel eines Mehrpersonenbüros mit einem Messpfad im 3D Modell:

vdi 2569 2019 Planung Büro CATT

Gerne beraten wir Sie bei der Gestaltung Ihrer modernen Bürolandschaften

– oder wenn Sie Probleme mit dem Raumkomfort im Bestand haben.

Rufen Sie uns an!


Workshop Tontechnik & Schallschutz Theorie + Praxis

09 WS FEF_Tontechnik & Schallschutz_ Theorie + Praxis für Veranstalter*innen
12. September | 14-19 Uhr | Clubcommission Berlin
Referent: Peter Rahe

Kaum ein anderes europäisches Land hat so detaillierte und komplexe Lärmschutz-Regelwerke wie Deutschland. In der Beschallungs- und Club Szene ranken sich viele Mythen und viel (un)gesundes Halbwissen rund um das Thema Schallimmissionsschutz.

Die Clubcommission Berlin hat unseren Kollegen Peter Rahe eingeladen dieses Thema im Rahmen eines Workshops einmal genauer zu beleuchten und Wissen aus erster Hand zu vermitteln.
Der Workshop ist unterteilt in einen theoretischen und einen praktischen Teil, der mit Unterstützung von Vincent Vidal und Rémi Recoque von Kollektiv Spieltrieb e.V. durchgeführt wird.

Im Anschluss findet im Studio dB der Free Open Air Round Table #5 statt.

Zum Programm und zur Anmeldung:

Tontechnik Schallschutz -Theorie-Praxis


Schulbau Berlin 2019 – Raumakustische Beratung im Rahmen des Planungscafé

Schulbau 2019 Raumakustik Beratung Planungscafe

 

Auf Einladung des Cubus Medien Verlags nehmen wir an der Schulbau Berlin 2019 Internationaler Salon und Messe für Investitionen im Bildungsbau im Rahmen des Planungscafé teil.

Am zweiten Veranstaltungstag am 12. September 2019 bietet die SCHULBAU Berlin ein Planungscafé von 10:30 bis 12 Uhr an. Das Planungscafé ist der Treffpunkt für Schulleitungen, Pädagogen und Erzieher und alle, die Beratung für den Neubau oder fürs Bauen im Bestand, den Umbau oder die Erweiterung benötigen. weiterlesen „Schulbau Berlin 2019 – Raumakustische Beratung im Rahmen des Planungscafé“


Lärmschutzfonds Berlin

Schalldämmaß Prüfprotokoll Schallschutzfonds

Berliner Senat unterstützt Berliner Clubs beim Lärmschutz

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat in Kooperation mit der Clubcommission ein Förderprogramm, den „Lärmschutzfonds Berlin“ für Berliner Clubs aufgelegt.

Gefördert werden Maßnahmen mit einer Netto-Summe bis 50.000€ (in begründeten Einzelfällen bis 100.000€), der Betreiber hat einen Eigenteil von 20% zu leisten. Es steht eine Fördersumme von insgesamt einer Milion Euro bereit.

Anträge können über die Webseite laermschutzfonds.de  gestellt werden.

Gerne beraten wir Euch über mögliche bauliche und technische Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Lärmschutzfonds.

Wir sind spezialisiert auf bauakustische Messungen, Beratung und Auslegung von Schallschutzmaßnahmen, sowie die Optimierung und Limitierung von Clubanlagen.

Euer Ansprechpartner ist Peter Rahe


»Lärmminderung bei der Beschallung von Freiluftveranstaltungen« am 26. September 2018

Prognose Beschallung Genehmigung IMMI ISO 9613 Array Line-Array

Auf Einladung des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), beteiligt sich das Akustikbüro Dahms mit einem Vortrag an der Veranstaltung „Lärmminderung bei der Beschallung von Freiluftveranstaltungen“ am 26.9.2018 in Dresden.

Peter Rahe wird einen Vortrag zum Thema Veranstaltungslautstärke, Signalbearbeitung und Limitierung mit dem Titel

„Muss es wirklich so laut sein?–Guter Klang bei reduziertem Beschallungspegel“

halten.
Reduzierte Beschallungspegel erfordern ein besonderes Ohrenmerk auf die Klangqualität. Subjektiv ist für unsrer Hörempfinden laut = gut.
Mit diesem Problem kämpfen Generationen von Toningineuren beim Mixen im Tonstudio:
weiterlesen „»Lärmminderung bei der Beschallung von Freiluftveranstaltungen« am 26. September 2018“