Schlagwort: Messung

Einmessung Regielautsprecher

Einmessung Regielautsprecher Empfohlener Frequenzgang Regielautsprecher Operational room response curve

Leistungen: Einmessung Regielautsprecher
Kunde: div.
Jahr: 2018-2019

In diversen Aufnahmestudios und Mischstudios haben wir die Regielautsprecher (Abhörmonitore) normgerecht eingemessen. Jeder Raum hat auch mit optimal ausgelegter Raumakustik Überhöhungen in bestimmten Frequenzbereichen, diese treten oft im Tieftonbereich auf und werden durch Raummoden hervorgerufen. Um diese abzumildern und den Frequenzgang der Regielautsprecher („Abhöre“) an der Abhörposition zu lineariseren können DSP Filter eingesetzt werden. Das sollte natürlich das letzte Mittel sein, besser ist die Raumgeometrie so zu gestalten, dass Raummoden sich in Frequenzbereiche verschieben, die unterhalb des Musikspektrums liegen und die Verteilung der Moden breitbandig aufgefächert verläuft (geringe Modendichte).

Wir vermessen Räume über möglichst viele Messpunkte (nicht nur am Sweetspot) und berechnen die optimale Filterkurve anhand der energetischen gemittelten Übertragungsfunktion im PC.

weiterlesen „Einmessung Regielautsprecher“


Forschung: Verbesserung des Wirkungsgrads und der Energieeffizienz von Absorptionsschalldämpfern

Schallpegeldifferenz D, Schalldämpfer, Akustik, Akustikbüro Dahms

Ziel dieses erfolgreich abgeschlossenen Projektes war es Kulissenschalldämpfer zum Einsatz in luftdurchströmten Anlagen hinsichtlich deren Schallschutzeigenschaften erheblich zu verbessern.
Bei der Planung und Auslegung lufttechnischer Anlagen ist aufgrund des Wohn- und Aufenthaltskomforts, des zu beachtenden Arbeitsschutzes und dem Schutz der Anlieger die Einhaltung vorgeschriebener Geräuschwerte erforderlich. Herkömmlich werden deshalb innerhalb der Anlage so genannte Kulissenschalldämpfer vorgesehen. Damit wird der durch die Luftströmung entstehende Schall mittels in dem durchströmten Kanal angeordneter Absorptionsmaterialien und Kulissen gedämpft.
Die Schalldämpfer werden von den Planungsbüros und den Herstellern in der Regel eher großzügig dimensioniert, um die zulässigen Schallschutzwerte (Einfügungsdämmpfung) zuverlässig zu erreichen. Deshalb nahmen wir Kontakt zur B + F Metallbautechnik GmbH auf, die Apparate, Behälter, Rohre und Rohrformteile aber auch Schalldämpfer in Serie herstellt, insbesondere aber auch kundenspezifische Sonderanfertigungen liefert, gründeten eine Kooperationsgemeinschaft und stellten einen Antrag für ein entsprechendes FuE-Kooperationsprojekt beim Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

weiterlesen „Forschung: Verbesserung des Wirkungsgrads und der Energieeffizienz von Absorptionsschalldämpfern“


Einpegelung von Beschallungsanlagen

Einpegelung von Beschallungsanlagen Limitierung Versiegelung Verplombung

 

In den letzten Jahren haben wir zahlreiche Gaststätten, Clubs, Eventlocations etc. in Berlin und Brandenburg eingepegelt.
Einpegelung von Beschallungsanlagen wird i.d.R. nötig, wenn das Ordnungsamt oder das Umweltamt entsprechende Forderungen in den Nebenbestimmungen von Genehmigungen erheben.
Die Regelwerke für die Einpegelung / Limitierung von Lautsprecher-Anlagen in Gaststätten, sind die TA-Lärm und die Gaststättengesetze der Länder.
Im Bereich Open-Air Veranstaltungen sind weiterhin die Freizeitlärm-Richtlinien bzw. die Ausführungsvorschriften zu den Landesimmissionsschutzgesetzen zu beachten.
weiterlesen „Einpegelung von Beschallungsanlagen“


Optimierung Studioakustik

Messung der Nachhallzeiten DIN EN ISO 3382 Akustiker, Raumakustik Tonstudio Peter Rahe Einmessung DSP Raummoden

Leistungen: Messung und Optimierung Raumakustik, Einmessung der Regielautsprecher
Kunde: TUI Cruises Berlin
Jahr: 2018

Die TUI Cruises GmbH betreibt in Berlin ein Tonstudio zur Produktion des Musik-Entertainment auf der „Mein Schiff“-Kreuzfahrtflotte.
Die Raumakustik im Regieraum war unausgewogen, dem Tonmeister fiel es nach eigener Aussage schwer den erstellten Mixes „zu vertrauen“.
Die Akustikbüro Dahms GmbH wurde mit der Optimierung der Raumakustik und

weiterlesen „Optimierung Studioakustik“


Peter Rahe