Schallpegeldifferenz D, Schalldämpfer, Akustik, Akustikbüro Dahms

Ziel dieses erfolgreich abgeschlossenen Projektes war es Kulissenschalldämpfer zum Einsatz in luftdurchströmten Anlagen hinsichtlich deren Schallschutzeigenschaften erheblich zu verbessern.
Bei der Planung und Auslegung lufttechnischer Anlagen ist aufgrund des Wohn- und Aufenthaltskomforts, des zu beachtenden Arbeitsschutzes und dem Schutz der Anlieger die Einhaltung vorgeschriebener Geräuschwerte erforderlich. Herkömmlich werden deshalb innerhalb der Anlage so genannte Kulissenschalldämpfer vorgesehen. Damit wird der durch die Luftströmung entstehende Schall mittels in dem durchströmten Kanal angeordneter Absorptionsmaterialien und Kulissen gedämpft.
Die Schalldämpfer werden von den Planungsbüros und den Herstellern in der Regel eher großzügig dimensioniert, um die zulässigen Schallschutzwerte (Einfügungsdämmpfung) zuverlässig zu erreichen. Deshalb nahmen wir Kontakt zur B + F Metallbautechnik GmbH auf, die Apparate, Behälter, Rohre und Rohrformteile aber auch Schalldämpfer in Serie herstellt, insbesondere aber auch kundenspezifische Sonderanfertigungen liefert, gründeten eine Kooperationsgemeinschaft und stellten einen Antrag für ein entsprechendes FuE-Kooperationsprojekt beim Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Versuchsaufbau Schalldämpfer Forschung Akustik Akustikbüro Dahms

Wegen des inovativen Ansatzes wurde der Antrag bewilligt und das Kooperationsprojekt gefördert. So gelang es uns einen hinsichtlich der Schalldämpfung, Konstruktion und Verarbeitung verbesserten Schalldämpfertyp zu entwickeln, welcher individuell abgestimmt und präzise dimensioniert werden kann. Durch die Zusammenarbeit unserer Unternehmen entwickelten wir eine eigene spezifische Auslegungsroutine. Zudem fanden die Aspekte der Energieeffizienz Berücksichtigung. Wirksame Schallschutzmaßnahmen, insbesondere wegen des erhöhten Strömungswiderstandes, gehen in der Regel mit einem erhöhten Energieaufwand einher. Bei unseren Lösungsansätzen steht nun einem ausgewogenen Verhältnis von wirksamem Schallschutz und Energieverlusten im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Wir wollen hier über unseren Umgang mit der Corona-Krise informieren:

- Wir arbeiten z.Zt. teilweise vom Homeoffice, Sie erreichen uns über die Ihnen bekannten Telefonnumern: Kontakt

- wir vermeiden die Teilnahme an Meetings und bieten stattdessen Video-Konferenzen über den Dienst Zoom.us an.

- das Vorgehen ist einfach: wir senden allen Teilnehmern einen Einladungslink per Mail. Jeder aktuelle Laptop und jedes Smartphone ist geignet per Bild und Ton an Meetings teilzunehmen.

- Messtermine nehmen wir i.d.R. war, entscheiden aber fallweise.

Bleiben Sie gesund!

Stand 17.3.2020